Pflegehilfe Intensivpflege

Bedingt durch den in Deutschland derzeit sich vollziehenden demografischen Wandel steigt der prozentuale Anteil von pflegebedürftigen Personen an der gesamten Bevölkerung. Dabei erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, mit dem zunehmenden Alter entsprechend pflegebedürftig zu werden. Hierbei wirkt sich auch die immer kürzer werdende Verweildauer in den Kliniken ebenfalls erhöhend aus. Dadurch wird die Anzahl der intensivpflegebedürftigen Menschen ebenfalls erhöht, die dann auch außerhalb des Krankenhauses versorgt werden müssen. haben sich die medizinisch-technischen Möglichkeiten, die es möglich machen, dass solche Aufgrund der immer besser werdenden medizinisch- technischen Entwicklung erhöht die die Anzahl der Menschen, die daheim gepflegt werden können, dadurch erheblich. Deshalb wird eine häusliche Intensivpflege sowie auch teilweise eine 24 Stunden Betreuung immer wichtiger.

Die häusliche Intensivpflege

Darunter versteht man die Verlegung von pflegebedürftigen Menschen aus dem klinischen in ihren häuslichen Bereich. Dabei kann das häusliche Umfeld sowohl die Wohnung der betroffenen Person, als auch eine Wohnung in einem Betreuten Wohnen oder einem Pflegeheim sein. Auch gibt es Wohngruppen, in denen eine Intensivpflege oder eine 24 Stunden Betreuung durchgeführt wird.

Auch bei den Kranversicherungen in Deutschland steht bei der Pflegehilfe die Grundsatz „ambulant geht vor stationär“ im Vordergrund. Eine solche Intensivpflege wird in unterschiedlichen Ausführungen angeboten. Dazu gehört die Beatmungspflege, die ambulante Intensivpflege, die 1-zu 1-Versorgung und die 24 Stunden Betreuung. Alle diese Arten von Pflegehilfe beinhalten auch eine Grundpflege. In ganz Deutschland gibt es hierzu spezialisierte Dienste, die diese unterschiedlichen Arten von Pflegehilfe ,einschließlich der Grundpflege, anbieten. Hier sind dann auch teilweise ungarisches Pflegekräfte mit dabei.

Die Leistungen der häuslichen Pflege unterteilen sich in die Pflege des Patienten (die sogenannte Behandlungspflege) und die Grundpflege. Dazu kommen noch die Organisation die für die Pflege erforderlichen Hilfsmittel, ‚Zusammenarbeit mit Therapeuten, soziale Kontakte sowie Vereinbarungen von Arztterminen sowie anstehende Untersuchungen. Teilweise kommen auch noch hauswirtschaftlichen Aktivitäten, wie beispielsweise die Zubereitung und Bereitstellung von kleinen Mahlzeiten, mit dazu.

Dabei ist es auch möglich, Angehörige nach ihren Möglichkeiten in diese Vorgänge mit zu integrieren. Die professionellen Dienste hierbei beschäftigen für die Pflegehilfe auch dazu ungarisches Pflegekräfte.

Achtung: Wir sind keine Vermittlungsagentur

Persönliche Kundenberatung
Wir beraten Sie gerne!

Rufen Sie direkt an, oder
senden Sie uns eine Anfrage:

07228 / 6280986

Wer erbringt die Leistung?

Es gibt in Deutschland mehr als 13.000 Dienste in der ambulanten Pflege. Davon sind ungefähr 1.000-Dienste im Bereich die häuslichen Pflege aktiv. Ein Großteil dieser Unternehmen betreut eine überschaubare Patientengruppe von bis zu 10 Patienten. Dies erfolgt zum Teil in der 1: 1 Betreuung oder in Form von Wohngemeinschaften. Hierbei kommen auch ungarisches Pflegekräfte zum Einsatz.

Die Pflegekräfte

Normalerweise werden hier examinierte Pflegekräfte mit unterschiedlichen Ausbildungsqualifikationen im Bereich der Versorgung eingesetzt. Um einen solchen Beruf zu erlernen, wird eine abgeschlossene Berufsausbildung als Altenpfleger/-in oder als Krankenpfleger oder Krankenschwester vorausgesetzt. Dabei werden hier auch ungarisches Pflegekräfte eingesetzt.

Bei Wohngruppen werden teilweise auch Pflegehelfer/-innen beschäftigt, die keinen Berufsabschluss in diesem Bereich aufweisen. Hierbei ist dann eine Weiterbildung zur Intensiv- oder Anästhesiepflege-Fachkraft nicht erforderlich und notwendig.

Unser Versprechen an Sie:

📌 Legale Beschäftigung  📌  Kostenlose Beratung  📌 Bezahlbare 24-Stunden-Betreuung und Pflege  📌Qualifizierte und liebevolle Betreuerinnen  📌 Erfahrene und kompetente Haushaltshilfen  📌 Kompetente Beratung und Betreuung  📌 Seriös, Kompetent & Preiswert 📌 Erfahrenes Ausgebildetes Pflegepersonal 📌keine undurchsichtigen wechselnde Monatsbeiträge oder Folgekosten 📌 keine Mindesvertragslaufzeit 📌 keine Vermittler- oder Provisionskosten 📌 deutscher Ansprechpartner mit 24h Notfall Telefon 

Vorteile der Betreuung im eigenen Zuhause:

📌 niedrigere Kosten im vergleich zum Pflegeheim 📌 gewohnte Umgebung für die Angehörigen 📌 besondere Bindung zur Pflegekraft 
Hier klicken